Liebe Gäste, wir helfen gerne wenn es ein Problem gibt, allerdings ist es für uns einfacher wenn Ihr Euch registriert und anmeldet wenn Ihr eine Frage stellen wollt oder Hilfe benötigt!
Davon abgesehen das alles schneller geht habt Ihr auch noch jede Menge andere Vorteile, z.B. eine Suchfunktion!

ACHTUNG! Nach der Registrierung verschickt das Forum eine Aktivierungsmail. Eventuell kann die Mail in Eurem Spamordner landen, bei fehlendem Aktivierungslink bitte dort nachschauen!

Was man VOR dem Hundekauf wissen sollte...


Wichtige Infos und Links für Anfänger und Profis
Antworten

Thema eröffnet:
Wolf

Was man VOR dem Hundekauf wissen sollte...

Beitragvon Wolf » 26. Mai 2010 10:26

Beitrag von Wolf » 26. Mai 2010 10:26

Moin!

Da sich die Berichte hier häufen, in denen die Leute völlig uninformiert einen Chi geholt haben und diese Berichte nicht immer gut ausgehen, wollte ich mal fragen, was Ihr von der Idee haltet, mal zu sammeln, was man VOR dem Hundekauf wissen sollte... Also, die wirklich WICHTIGEN Sachen... Ich dachte mir das so, dass in DIESEM Thread gepostet werden kann, was man für wichtig hält - in Stichworten, evt. mit passendem Thread dazu, falls es den schon gibt, wo es dann näher erklärt ist - und ich dass dann im 1. Posting - diesem hier ;-) - immer ergänze. Und am Ende kann Eumel das dann in einen Extrathread packen, den er bei Anschaffung gleich oben anpinnt. Nutzt natürlich nix für die Leute, die erst NACH dem Kauf hierher kommen, aber es gibt ja auch noch die anderen, die VORHER gucken und denen ist dann auf kurze, knappe Art erst mal geholfen...

Ich fang dann mal an...


Dinge, die man VOR dem Hundekauf wissen sollte:

- man sollte einen Hund frühestens mit 12 Wochen zu sich holen
- der Hund sollte nicht unter 1000g wiegen
- man sollte den Züchter vor dem Kauf besuchen und sich die Umgebung angucken (egal ob mit oder ohne Papiere)
- man sollte das Muttertier sehen dürfen
- die Welpen sollten im Familienbund aufwachsen
- welche Anforderungen stelle ich an den Hund
- ist jemand in der Familie allergisch gegen Hundehaare
- wer übernimmt die Verantwortung
- das Temperament und Charakter sollte mit der Familie abgestimmt werden
- sind die Vermieter informiert und einverstanden
- wieviel Zeit kann man sich nur für den Hund nehmen
- stört Sie, dass Hunde bellen, knabbern,graben,manchmal stinken? Hundehaare auf Klamotten
- was ist bei einem Umzug, Familienzuwachs mit dem Hund
- ist ein Hund finanziell tragbar, Futter, Tierarzt
- wohin mit dem Hund wenn ich krank bin oder anderweitig verhindert.
- was mache ich mit dem Hund im Urlaub








So, jetzt seid Ihr dran...
Zuletzt geändert von Wolf am 27. Mai 2010 18:45, insgesamt 2-mal geändert.


sinta
Ehemalige
Beiträge: 2967
Registriert: 9. Mai 2009 18:35
Vorname: Astrid
Vorname: Astrid

Re: Was man VOR dem Hundekauf wissen sollte...

Beitragvon sinta » 26. Mai 2010 20:19

Beitrag von sinta » 26. Mai 2010 20:19

- wohin mit dem Hund wenn ich krank bin oder anderweitig verhindert.
- habe ich dann eine zuverlässige Person, die sich seiner annehmen kann?


LG
Astrid mit Billy


Thema eröffnet:
Wolf

Re: Was man VOR dem Hundekauf wissen sollte...

Beitragvon Wolf » 27. Mai 2010 18:45

Beitrag von Wolf » 27. Mai 2010 18:45

Kleine Bitte:

Wenn Ihr Punkte dazu schreibt, bitte auf die Groß- und Kleinschreibung achten, sonst muss ich so viel ändern... :ergeben:


Thema eröffnet:
Schneewittchen

Re: Was man VOR dem Hundekauf wissen sollte...

Beitragvon Schneewittchen » 27. Mai 2010 19:20

Beitrag von Schneewittchen » 27. Mai 2010 19:20

Es gibt einige Fragen die man sich vor dem Chi-kauf stellen sollte:

Passt ein Chihuahua in mein Leben? Man kann sich Informationen über die Rasse sammeln, ZB im Internet oder Büchern oder Züchtern oder Chibesitzern.

Ein Chi braucht genauso viel Gassi wie ein grosser Hund. Hat man auch:

- genug Zeit hat für die täglichen Spaziergänge (ca 2-3 Stunden)
- Zeit und Lust für die Pflege ?

Ein erwachsener Hund soll nur 4 Stunden pro Tag allein bleiben, ein Welpe erstmal überhaupt nicht, also sind folgende Punkte wichtig:

- habe ich die Möglichkeit den Hund tagsüber unterzubringen bei Berufstätigkeit
- kommt der Hund mit in den Urlaub – wenn nicht habe ich jemanden der sich um den Hund kümmert
- was ist bei Krankheit – wer kümmert sich dann um den Hund


Dann muss man die Kosten bedenken für Anschaffung, 800 bis 3000 Euro, die Kosten für gutes Futter, Zubehör, Tierarzt, Versicherung, Steuer!

Ein Hund kann schnell mal hohe Tierarztkosten verursachen, kann und will man das ausgeben? Können locker mal 1000 bis 5000 Euro kosten!
Gerade Kleinhunderassen tendieren zu PL oder Herzerkrankungen im Alter. Das kann sehr teuer werden.

Es gibt einige wichtige Punkte zu Züchtern die zu beachten sind:

- Züchter sollte in einem Verein sein, einen Welpen ohne Impfung, Papiere, Chip oder Tätowierung kauft man nicht.
- seine Welpen möglichst erst mit 12 Wochen abgeben und einem Mindestgewicht von ca. 900-1000 Gramm.
- nicht mehr Hunde haben als er wirklich optimal versorgen kann (mehr als 5-6 Hunde sollten es meiner Meinung nach nicht sein)
- einem die Möglichkeit geben den Welpen mehrmals zu besuchen bevor man ihn kauft
- den Käufer mit Fragen löchern, damit er sich ein Bild machen kann vom Käufer und der passende Welpe zum passenden Menschen kommt

Das sind nur einge Beispiele, man sollte auch auf das Gesamtbild achten, ob est stimmt!

Niemals kauft man einen Welpen aus Mitleid. So schwer es einem auch fallen mag, aber wenn Mitleid im Spiel ist, kauft man bei einem Vermehrer und unterstütz damit nur dessen Praktiken.


Thema eröffnet:
Wolf

Re: Was man VOR dem Hundekauf wissen sollte...

Beitragvon Wolf » 27. Mai 2010 23:00

Beitrag von Wolf » 27. Mai 2010 23:00

Danke, Schneewittchen!

Da sind super Punkte dabei, aber ich glaube, wir haben sie alle schon ähnlich formuliert... Und das mit den Papieren möchte ich so generell eigentlich nicht reinschreiben, denn da gehen die Meinungen doch sehr auseinander und da muss sich jeder seine eigene Meinung zu bilden...


Thema eröffnet:
gandalf

Re: Was man VOR dem Hundekauf wissen sollte...

Beitragvon gandalf » 28. Mai 2010 12:51

Beitrag von gandalf » 28. Mai 2010 12:51

Da habe ich ein fettes Problem:
bei mir ist es so,dass der Verstand dem Mitleid hinter her hinkt.


Thema eröffnet:
gandalf

Re: Was man VOR dem Hundekauf wissen sollte...

Beitragvon gandalf » 28. Mai 2010 12:56

Beitrag von gandalf » 28. Mai 2010 12:56

Da habe ich ein fettes Problem:
bei mir ist es so,dass der Verstand dem Mitleid hinter her hinkt.Zum besseren Verständnis,ich würde nie bewusst u.willentlich bei einem offensichtl.Vermehrer kaufen/Hundehändler.
Aber alle meine Tiere,Kessi,Max und Gandalf fielen mir zu.
Max kommt vom Berliner Flohmarkt und sass in einer Kiste und obwohl ich mit meinem Verstand geredet habe,hat der mich im Stich gelassen.
Gandalf sollte eingeschläfert werden,wenn er nicht sofort ein Heim findet und schon wieder hat es ausgesetzt,das Hirn und Kessi wurde mir gebracht,ich konnte nicht "nein" sagen.
Aber ,da ich GsD älter bin,werden das meine letzten Tiere sein,
wenn mir nicht eins zuläuft.
Ich bin sicher,ich kann jetzt nachdenken,ablehnen,vorbei gehen :weissnicht:


Thema eröffnet:
BountyHH

Re: Was man VOR dem Hundekauf wissen sollte...

Beitragvon BountyHH » 28. Mai 2010 13:46

Beitrag von BountyHH » 28. Mai 2010 13:46

Mir fällt da gerade noch ein

Will ich mein Leben 10-15 Jahre mit einem Hund teilen??
Bin ich bereit mein eigenes Ich auch mal nach hinten zu stellen??

Ein Hund ist kein Spielzeug das bei Bedarf in die Ecke gestellt werden kann!!!


Winston
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 1853
Registriert: 15. Februar 2008 18:49
Vorname: Rainer
Vorname: Rainer

Re: Was man VOR dem Hundekauf wissen sollte...

Beitragvon Winston » 1. August 2010 14:07

Beitrag von Winston » 1. August 2010 14:07

BountyHH hat geschrieben:Mir fällt da gerade noch ein

Will ich mein Leben 10-15 Jahre mit einem Hund teilen??
Bin ich bereit mein eigenes Ich auch mal nach hinten zu stellen??

Ein Hund ist kein Spielzeug das bei Bedarf in die Ecke gestellt werden kann!!!
Hallo,

ich denke meine Anforderungen an einen Hund sind zweitrangig,
denn sie sind menschlich egoistisch und ein Hund kennt Egoismus nicht.

Bedeutend wichtiger ist:
Bin ich mir voll und ganz bewusst welche Anforderungen der Hund an mich stellt und
bin ich gewillt diese Anforderungen auch jederzeit zu erfüllen?
(siehe Zitat)
Wenn man nur die geringsten Zweifel darin hegt, so sollte man nochmals gründlich
über die Anschaffung eines Hundes nachdenken.


Thema eröffnet:
Wolf

Re: Was man VOR dem Hundekauf wissen sollte...

Beitragvon Wolf » 29. Januar 2011 11:20

Beitrag von Wolf » 29. Januar 2011 11:20

*SCHIEB*


Thema eröffnet:
GaHi

Re: Was man VOR dem Hundekauf wissen sollte...

Beitragvon GaHi » 3. Mai 2011 11:37

Beitrag von GaHi » 3. Mai 2011 11:37

ja Schieb...
wieso gilt das nicht bei allen Leuten :pfeifen:
Ausnahmen bestätigen die Regel... oder????
grrrrr, sowas ärgert mich total

sorry OT


Thema eröffnet:
ShortysFrauchen

Re: Was man VOR dem Hundekauf wissen sollte...

Beitragvon ShortysFrauchen » 3. Mai 2011 13:39

Beitrag von ShortysFrauchen » 3. Mai 2011 13:39

GaHi hat geschrieben:Ausnahmen bestätigen die Regel... oder????
oder
Wenn zwei das Gleiche tun, ist das noch lange nicht dasselbe




ist aber auch OT *sorry* :gnade:


sinta
Ehemalige
Beiträge: 2967
Registriert: 9. Mai 2009 18:35
Vorname: Astrid
Vorname: Astrid

Re: Was man VOR dem Hundekauf wissen sollte...

Beitragvon sinta » 3. Mai 2011 13:45

Beitrag von sinta » 3. Mai 2011 13:45

@ Gabi und Shortysfrauchen:

Ich verstehe nur Bahnhof, könntet ihr mir das bitte mal erklären?
Danke! :flowers:


Thema eröffnet:
*killer & attila*

Re: Was man VOR dem Hundekauf wissen sollte...

Beitragvon *killer & attila* » 3. Mai 2011 23:28

Beitrag von *killer & attila* » 3. Mai 2011 23:28

ShortysFrauchen hat geschrieben:
GaHi hat geschrieben:Ausnahmen bestätigen die Regel... oder????
oder
Wenn zwei das Gleiche tun, ist das noch lange nicht dasselbe




ist aber auch OT *sorry* :gnade:

Meinen wir dasselbe? ;)


Thema eröffnet:
Wolf

Re: Was man VOR dem Hundekauf wissen sollte...

Beitragvon Wolf » 3. Mai 2011 23:44

Beitrag von Wolf » 3. Mai 2011 23:44

Bestimmt :kicher:

[ MobilBildPosting ]


Thema eröffnet:
kathyhl

Re: Was man VOR dem Hundekauf wissen sollte...

Beitragvon kathyhl » 4. Mai 2011 07:24

Beitrag von kathyhl » 4. Mai 2011 07:24

hatten wir schon dies?:
passt der chihuahua von der rasse her in mein leben?
vorher informationen zur rasse sammeln bücher etc.(eigenschaften usw)..sorry geschrieben ohne an groß und kleinschr. zu denken..

Antworten