Liebe Gäste, wir helfen gerne wenn es ein Problem gibt, allerdings ist es für uns einfacher wenn Ihr Euch registriert und anmeldet wenn Ihr eine Frage stellen wollt oder Hilfe benötigt!
Davon abgesehen das alles schneller geht habt Ihr auch noch jede Menge andere Vorteile, z.B. eine Suchfunktion!

ACHTUNG! Nach der Registrierung verschickt das Forum eine Aktivierungsmail. Eventuell kann die Mail in Eurem Spamordner landen, bei fehlendem Aktivierungslink bitte dort nachschauen!

die Gebetshaltung ein Warnzeichen

Rund um den Freßnapf und "Wehwehchen" - ersetzt NICHT den Tierarzt!

Moderator: Experten-Team

Antworten

Thema eröffnet:
Villy
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 91
Registriert: 24. April 2020 17:27
Vorname: Sissi
Vorname: Sissi

die Gebetshaltung ein Warnzeichen

Beitragvon Villy » 27. April 2020 22:24

Beitrag von Villy » 27. April 2020 22:24

Die Gebetshaltung beim Hund kannte ich vorher nicht , bis es den kleinen Charly meiner Tochter letztes Jahr plötzlich schlecht ging .
Als er erschöpft diese Haltung einnahm und sich nicht mehr rühren wollte , fuhr sie sofort zu ihrer Tierärztin , wo mehrere Untersuchungen,auch Röntgenuntersuchungen folgten. Außer das er beim abtasten Schmerzen aufzeigte und auf dem Röntgenbild sein Darm voller Luft war , konnte man jedoch nichts feststellen . Er musste aber zur Beobachtung da bleiben und durfte danach zwei Tage nur Schonkost fressen.

Sie hat das für die Tierärztin fotografiert

Bild


Bild

Hier steht einiges darüber und auch das Bild ist daher
https://www.erste-hilfe-beim-hund.de/cg ... tsstellung

Herzliche Einladung zum


Bild
Das Chihuahuatreffen von chiforum.de am 8.August 2020 im Schwoabeländle

Thema eröffnet:
Villy
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 91
Registriert: 24. April 2020 17:27
Vorname: Sissi
Vorname: Sissi

Re: die Gebetshaltung ein Warnzeichen

Beitragvon Villy » 27. April 2020 22:28

Beitrag von Villy » 27. April 2020 22:28

Noch einmal größer, nicht zu verwechseln mit einer Spielaufforderung!


Bild


callie
Chi-"Urgestein"
Chi-"Urgestein"
Beiträge: 12992
Registriert: 7. Juli 2014 20:59
Vorname: Gaby
Vorname: Gaby

Re: die Gebetshaltung ein Warnzeichen

Beitragvon callie » 27. April 2020 23:24

Beitrag von callie » 27. April 2020 23:24

Sehr gut zu wissen :ja: Vielen Dank liebe Sissi :bussi:


Udina
SuperChi
SuperChi
Beiträge: 7432
Registriert: 17. November 2013 11:14
Vorname: Inka
Vorname: Inka

Re: die Gebetshaltung ein Warnzeichen

Beitragvon Udina » 28. April 2020 13:17

Beitrag von Udina » 28. April 2020 13:17

Ja sehr gut zu wissen :ja: Vielen Dank liebe Sissi :bussi:


KatieGun
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 278
Registriert: 5. September 2019 19:54
Vorname: Kathi
Vorname: Kathi

Re: die Gebetshaltung ein Warnzeichen

Beitragvon KatieGun » 28. April 2020 14:43

Beitrag von KatieGun » 28. April 2020 14:43

Das hatte ich bei Bella auch als sie eine Maus verschluckt hatte u die dann quer steckte. Musste auch am Feiertag zum Nottierarzt u am nächsten Tag dann zu unserer. Ganz fürchterlich sowas!

Finde ich super das du diesen Beitrag eingestellt hast!


Thema eröffnet:
Villy
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 91
Registriert: 24. April 2020 17:27
Vorname: Sissi
Vorname: Sissi

Re: die Gebetshaltung ein Warnzeichen

Beitragvon Villy » 28. April 2020 17:24

Beitrag von Villy » 28. April 2020 17:24

Bitte schön ,gerne :wolke:

uih ,
Maus verschluckt . Das hat die ehemalige Hündin meiner Tochter auch manchmal getan, aber die war ein mittelgroßer Hund. Das ging so rasch, sie konnte gar nicht zwischen greifen . Konkurrenz für ihre Katze 😊 Bei unseren kleinen Hunden kann das sicher schief gehen .

Ich habe , als Villy neu war und ich nicht wusste das Hunde auch Vogelfutter fressen , Futterreste unserer Kikis in den Garten gekippt . Villy hat die Körner heimlich aufgefressen. Nachmittags bekam er plötzlich Schmerzen und zitterte am Leib und zog dabei den Rücken hoch. Mein Mann rief gleich unsere Tierärztin an.
Villy wollte dann trinken , konnte aber nicht aus dem Napf Wasser aufnehmen , ich hielt ihm ein paarmal meine Hand voll Wasser hin. Das trank er gierig und plotzlich löste sich der Schmerz und er war sofort wieder völlig normal. Erst am nächsten Tag sahen wir den Grund der Krämpfe, sein Kot war voller aufgequollener Hanfkörner. Ich schätze mal, die Körner sind irgendwo in der oberen Verdauungspassage hängen geblieben und wurden mit dem Wasser weitergespült.


SabineE
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 4015
Registriert: 14. November 2008 20:11
Vorname: Sabine
Vorname: Sabine

Re: die Gebetshaltung ein Warnzeichen

Beitragvon SabineE » 28. April 2020 17:54

Beitrag von SabineE » 28. April 2020 17:54

Danke für den Beitrag und das anschauliche Foto. Gut zu wissen, man kann schnell handeln. :wink:


emmaundrambo
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 4553
Registriert: 20. November 2010 11:07
Vorname: Sabine
Vorname: Sabine

Re: die Gebetshaltung ein Warnzeichen

Beitragvon emmaundrambo » 30. April 2020 12:00

Beitrag von emmaundrambo » 30. April 2020 12:00

Rambo macht es ab und an. Dann weiß ich , dass er wieder Schmerzen wegen seiner Halswirbelverletzung hat. Ich kann dann nichts weiter tun, außer ihm mal wieder metacam zu geben.. leider

Antworten