Liebe Gäste, wir helfen gerne wenn es ein Problem gibt, allerdings ist es für uns einfacher wenn Ihr Euch registriert und anmeldet wenn Ihr eine Frage stellen wollt oder Hilfe benötigt!
Davon abgesehen das alles schneller geht habt Ihr auch noch jede Menge andere Vorteile, z.B. eine Suchfunktion!

ACHTUNG! Nach der Registrierung verschickt das Forum eine Aktivierungsmail. Eventuell kann die Mail in Eurem Spamordner landen, bei fehlendem Aktivierungslink bitte dort nachschauen!

Inliner Fahren

Hier kommen auch unsere Gäste zu Wort!

Thema eröffnet:
dominique_bnr

Beitragvon dominique_bnr » 18. August 2020 18:22

Beitrag von dominique_bnr » 18. August 2020 18:22

Hallo Ihr Lieben !
Vor 3 Monaten ist mein Chi Welpe (mittlerweile 8 Monate ) benimmt eingezogen. Er rennt unglaublich gern übers Feld und hat mega viel Energie. Er hört sehr gut und ist auch kein typischer Kläffer oder rastet schnell bei Anderen Hunden aus. Jetzt ist die Frage, ich fahre sehr gerne Inliner, schafft es mein kleiner Hund mit mir kleine Runden zu fahren ? Natürlich keine Stunden. Würde mich sehr über hilfreiche Antworten freuen :)

Inue
Chiwelpe
Chiwelpe
Beiträge: 3
Registriert: 19. August 2020 10:28
Vorname: Inue
Vorname: Inue

Beitragvon Inue » 19. August 2020 10:48

Beitrag von Inue » 19. August 2020 10:48

Hallo dominique_bnr,
also ich würde mal sagen, wenn es kleine Strecken sind, du immer wieder ein Auge auf in hast und ihm eben Pausen einräumst,
kannst du das auf jeden Fall versuchen. Gerade wenn du sagst, dass er so viel Energie hat, dann denke ich wird er das auch mit Freuden mitmachen wollen.
Ich könnte mir da dann aber vorstellen, dass er da dann doch schneller außer Atem sein dürfte. Hab vielleicht schon was zu trinken dabei und los gehts.

Dely
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 1365
Registriert: 14. Februar 2008 15:26
Vorname: Manuela
Vorname: Manuela
Kontaktdaten:

Beitragvon Dely » 19. August 2020 13:08

Beitrag von Dely » 19. August 2020 13:08

Hallo,

Ich fahre Rollschuh, Fahrrad und E-Scooter. Je nach Lust und Laune. Meinen Mädels habe ich beigebracht dass sie immer hinter mir laufen und nicht kreuz und quer vor meinen Füssen bzw. "Rädern".

Fahre ich mit den Rollschuhen habe ich für alle Fälle meine Hundetasche dabei, beim Fahrrad den Hänger und beim E-Scooter die festgezurrte Hundetasche auf der Stellfläche.

Sollte Ihnen das laufen zu viel werden können sie sich in den jeweiligen "Behältern" ausruhen. Wobei das äußerst selten vorkommt, laufen ist ihr Lebenselexier.

So zart wie sie aussehen, soviel Energie haben sie auch. Ich mache das seit 20 Jahren und keiner meiner 9 Hunde hat gesundheitliche Schäden davon getragen. Natürlich immer mit Rücksicht auf kranke und alte Hunde.

Wasser ist selbstverständlich immer dabei.

KatieGun
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 403
Registriert: 5. September 2019 19:54
Vorname: Kathi
Vorname: Kathi

Beitragvon KatieGun » 19. August 2020 14:51

Beitrag von KatieGun » 19. August 2020 14:51

Klar geht das mit Päuschen u wenn es nicht zu lang ist. Ist ja noch ein Baby quasi. Meine Bella ist auch in dem Alter mit mir Ausreiten gegangen aber halt nur kurze Strecken. Man muss sie nur gut konditionieren wo sie laufen sollen, damit nichts passiert. Viel Spaß euch beiden!

Kerstin
Chifreund
Chifreund
Beiträge: 1780
Registriert: 10. Oktober 2017 15:20
Vorname: Kerstin
Vorname: Kerstin
Kontaktdaten:

Beitragvon Kerstin » 20. August 2020 11:53

Beitrag von Kerstin » 20. August 2020 11:53

Also von der Kondition her ist das kein Problem wenn ihr das langsam steigert. Aber bedenke dass du mit Inlinern in deiner Reaktion eingeschränkt bist. Ich war nur ein einziges Mal mit Fynn unterwegs, schön am Neckar lang. Plötzlich kam aus dem nichts ein großer unangeleinter Hund auf uns zu gedonnert. Es war pures Glück, dass ich Fynn schnell genug hoch heben konnte und die Balance halten konnte ohne zu stürzen.
Antworten